einsatzbereit 06/2017:
Polizei und Bayerisches Rotes Kreuz
gemeinsam für mehr Sicherheit in Bayern

einsatzbereit 06/2017:
Polizei und Bayerisches Rotes Kreuz
gemeinsam für mehr Sicherheit in Bayern

einsatz - einsatzbereit 06/2017: <br>Polizei und Bayerisches Rotes Kreuz <br>gemeinsam für mehr Sicherheit in Bayern

Ein Höchstmaß an Sicherheit kann nur mit einer umfassenden Kooperation aller Beteiligten Akteure im Bevölkerungsschutz gewährleistet werden. Das Bayerische Rote Kreuz setzt auf gemeinsame Strukturen, Praktiken und Ausbildungsinhalte zwischen Polizei und Hilfsorganisationen. Der Sicherheitsdialog zwischen dem Bayerischen Landespolizeipräsidenten, Prof. Dr. Wilhelm Schmidbauer und dem BRK-Präsident, Theo Zellner, in der aktuellen Ausgabe von einsatzbereit setzt hier Akzente.

Als ideales Medium für die Platzierung und Verbreitung des Sicherheitsdialoges dient einsatzbereit. Als Magazin, Newsletter und mit Content für die sozialen Medien erreicht einsatzbereit. Entscheider aus Bayerns Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft. So werden drängende Themen für eine bessere Kommunikation und Koordination zwischen Polizei und Hilfsorganisationen auf die politische Agenda gesetzt und ein Dialog mit der Öffentlichkeit angestoßen.

Lesen Sie außerdem in der aktuellen Ausgabe von einsatzbereit. 06/2017 welche Vertreter die Landesversammlung 2017 an die Verbandsspitze gewählt hat und wie das BRK mit seiner Kommunikation in den sozialen Medien oder mit der Kampagne „Doppelt engagiert“ einen entscheidenden Beitrag für eine bessere Sensibilisierung und Aktivierung der Menschen in Bayern für die Arbeit der Hilfsorganisationen leistet.

Hier geht´s zur aktuellen Ausgabe von einsatzbereit.